Drei Studiengänge, ein Ziel:
eine berufliche Qualifikation für die digitale Zukunft

Bachelor of Arts in
Software Engineering

Entwickler/innen sind die Architekten der digitalen Welt. Sie lösen Probleme mithilfe von unterschiedlichen Programmiersprachen, Softwareumgebungen und Plattformen – eigenständig oder im Team.

Bachelor of Arts in
Interaction Design

Interaktionsdesigner/innen machen Software intuitiv zugänglich: Sie analysieren und gestalten unsere Interaktionen mit Computern aller Art und beeinflussen so einen wichtigen Teil unserer digitalen Zukunft.

Bachelor of Arts in
Product Management

Produktmanager/innen sind wahre Alleskönner. Sie planen und organisieren die Produktentwicklung, koordinieren das Entwicklungsteam und verhelfen ihrem Produkt zu nachhaltigem Erfolg.

Das Studium ist primär englischsprachig und international ausgerichtet.

Einzigartig wie du: dein individuelles Kompetenzprofil

Spiegeln Noten Talent wider? Lässt sich persönliche Entwicklung mit Zensuren messen? Wir finden, dafür gibt es bessere Instrumente.

Mit dem Kompetenzprofil bilden wir deine Fähigkeiten und Fertigkeiten ab und ordnen sie in acht aufeinander aufbauende Stufen ein. So behältst du deinen Lernfortschritt im Blick und kannst mit deinem Mentor individuelle Schwerpunkte setzen. Stufe Null ist eine noch nicht erlernte Fertigkeit, während du mit Stufe Sechs das allgemeine Bachelorniveau erreicht hast. Sieben und acht sind … nun, die Kür!

Ein großer Vorteil? Du startest nicht bei Null, sondern bei deinem persönlichen Erfahrungsstand: Was bringt dir ein Anfängerkurs im Coden, wenn du seit der Grundschule fünf Programmiersprachen beherrschst? Du hast bereits Kenntnisse in Design oder Produktmanagement? Umso besser. Studiere nur das, was dir fehlt – das Kompetenzprofil sorgt dafür, dass dich immer die richtigen Herausforderungen erwarten. Dank EQF-Standard (European Qualification Framework) auch ganz offiziell.

Orientieren geht vor studieren

An der CODE muss keiner die Katze im Sack studieren.
Im Orientierungssemester lernst du deine Stärken und Schwächen kennen.
Erst dann wählst du deinen Studiengang.

A goal without a plan is just a wish.Antoine de Saint-Exupéry
Autor und Flugpionier
  • Das Orientierungssemester

    Durch Projektarbeit in wechselnden Rollen merkst du schnell, was dich interessiert – und was du schon weißt.

  • Die Wahl des Studiengangs

    Derart informiert kannst du nun guten Gewissens deinen Studiengang wählen.
    Los geht’s!

  • Die Kernsemester

    In jedem Semester lernst du neue Fähigkeiten, Perspektiven und Möglichkeiten kennen.

  • Das Abschlusssemester

    Nun bist du bereit, deine gesammelten Erfahrungen und Kenntnisse zu einer Bachelorarbeit zu verdichten.