Was bringst Du mit?

Bei unseren Studierenden suchen wir nach Talent und Leidenschaft für digitale Ideen und Technologien – denn das können wir dir nicht beibringen. Deshalb konzentriert sich unser Bewerbungsprozess auf diese zwei Aspekte. Damit bringst du alles mit, was du für ein erfolgreiches Studium an der CODE brauchst.

Fast so lehrreich wie das Studium selbst

Wir haben uns lange überlegt, wie ein Bewerbungsprozess aussieht, der zur Philosophie der CODE passt. Unser Studium gründet auf Begeisterung, Neugier und Tatendrang. Warum sollte das beim Bewerbungsverfahren anders sein? Wir haben den Prozess so gestaltet, dass alle die Chance haben, ihre ganz eigenen Qualitäten zu demonstrieren – auch ohne Vorkenntnisse. Und das Beste dabei: Egal, wie es am Ende ausgeht, Du wirst auf jeden Fall um eine wertvolle Erfahrung reicher sein.

Nichts zu verlieren – im Gegenteil

Eine Bewerbung an der CODE ist immer einen Versuch wert. Gerade, wenn du noch nicht zu 100 Prozent weißt, ob unser Studium zu dir passt. Im Prozess hast du nämlich die Möglichkeit, uns und unser Lernkonzept kennenzulernen. So merkst du schnell, ob du mit uns etwas anfangen kannst oder nicht. Und am Ende hast du auf jeden Fall etwas Spannendes gelernt. Also mach dich bereit für eine Herausforderung! Wie genau die aussieht, verraten wir natürlich noch nicht – bewirb dich und finde es heraus!

If it doesn’t challenge you,
it doesn’t change you.
Fred DeVito
Motivations– und Fitnesscoach

Ein Prozess, der dir gerecht wird

Unser Lernkonzept geht eigene Wege – und dafür suchen wir die passenden Studenten. Statt an Tests glauben wir an selbständiges und kooperatives erfahrungsbasiertes Lernen – weshalb wir auch bei der Wahl unserer Studenten nicht auf Schulnoten setzen. Denn was bringt es dir, Dinge aufsagen zu können, die dich nicht interessieren?
Wir wollen, dass du dich zu einer Persönlichkeit entwickelst, die nicht austauschbar ist. Auch in Zukunft nicht. Geschlecht, Sexualität, Religion, Hautfarbe oder sozialer Status spielen dabei keine Rolle. Wir fördern Köpfe, nicht Schubladendenken.

Passen wir zusammen?

In einem dreistufigen Bewerbungsprozess wollen wir herausfinden, ob du an der CODE richtig bist. Bei uns studiert nicht jeder für sich, sondern ist Teil einer großen Gemeinschaft zukünftiger Game-Changer. Warum möchtest du dazugehören?

  • Schritt 1

    Wer bist du?

Alles hat einen Anfang, auch ein Code-Studium. In diesem Fall beginnt alles mit dem Bewerbungsformular unter diesem Absatz. Trage einfach deinen Namen und eine gültige Emailadresse ein und erstelle einen Account auf unserer Bewerbungsplattform. Dort findest du alle Informationen und Deadlines zum Prozess. Kostenlos und unverbindlich, versteht sich. Denn selbst, wenn du von uns am Ende ein positives Signal erhältst: Die Entscheidung bleibt ganz bei dir. Genau wie deine Daten.
Achtung: Falls du noch diesen Herbst starten möchtest – bitte achte auf mögliche Deadlines.

  • Schritt 2

    Wie denkst du?

Es ist schön, wenn du gute Schulnoten vorweisen kannst. Aber denkst du auch selbständig und problemorientiert? Gehst du bei ungewöhnlichen Herausforderungen eigene Wege? Genau das klärt der zweite Schritt unseres Bewerbungsprozesses. Wir konfrontieren dich online mit einer Aufgabe, die kein Test ist, sondern eine Herausforderung. Worum es geht, verraten wir natürlich noch nicht. Nur so viel: Macht dein Lösungsansatz uns neugierig genug, melden wir uns nach kurzer Zeit zurück. Dann wird es Zeit, die Koffer zu packen…

  • Schritt 3

    Kennenlernen!

Im letzten Schritt ist Schluss mit online! Wir laden dich nach Berlin ein. Am CODE-Campus wartet auf dich und fünf andere, zufällig ausgewählte Bewerber ein spannendes Gruppenprojekt: Ihr bekommt 24 Stunden Zeit, ein digitales Problem zu lösen, nur unterbrochen von einem 45-minütigen persönlichen Interview mit dir und zwei CODE-Vertretern. Keine Sorge, für dieses Gespräch brauchst du keine Vorbereitung. Wir wollen dich nur besser kennenlernen. Und auch deine Fragen klären!

Ein weiterer Vorteil unseres Bewerbungsprozesses: Er ist nicht kompetitiv. Wo andere Hochschulen Wettrennen um limitierte Studienplätze veranstalten oder nach NC sortieren, bleiben wir locker. An der CODE halten wir nichts von fixen Obergrenzen. Natürlich können auch wir nicht unendlich viele Studenten aufnehmen. Aber wir machen unsere Entscheidungen nicht von festen Kontingenten, sondern von Talent und Begeisterung abhängig. Überzeugst Du uns, bist du dabei.

Allen Bewerbern, die es bis zur dritten Stufe schaffen, reservieren wir einen Studienplatz – wenn sie ihn wollen. Bist du in Berlin dabei, geht es nicht darum, besser als die anderen Bewerber dazustehen. Es geht um spannende Ideen und gute Zusammenarbeit. Und darum festzustellen, ob die CODE wirklich etwas für dich ist. Keine Sorge: Spätestens nach diesen 24 Stunden in Berlin weißt du Bescheid. Und wenn wir dir einen Studienplatz anbieten, weißt du auch, dass alle, die an deiner Auswahl beteiligt waren, dir ihre Stimme gegeben haben. Fühlt sich gut an, oder?

Für unsere Studiengänge suchen wir Bewerberinnen und Bewerber, die

  • Neugier und Tatendrang beweisen
  • einen positiven Einfluss auf die Welt haben wollen
  • effektiv und kollaborativ arbeiten können
  • Leidenschaft für die digitale Welt mitbringen

Bewirb dich jetzt!

Trag deinen Namen und deine E-Mail-Adresse ein und wir laden dich auf unsere Bewerbungsplattform ein. Dort findest du dann alle weiteren Informationen.

Noch Fragen? Gerne: Schreib uns!

Termine und Deadlines

Wir wollen den Zeitraum für deine Bewerbung so flexibel und offen wie möglich halten. Ohne dass du monatelang auf Antwort warten musst. Das haben wir selbst erlebt und gehasst. Darum versenden wir Feedback nicht ab einem bestimmten Datum, sondern individuell.

Du bewirbst dich heute und bewältigst unsere Online-Challenge in wenigen Nächten? Kein Problem. Wir schauen uns deine Bewerbungen zügig an und antworten, sobald es eine Entscheidung gibt. Du willst dir Zeit nehmen und alles gründlich überdenken? Auch kein Thema.

Bekommst du bis zum 6. August 2017 eine erfolgreiche Rückmeldung, ist dir ein Platz in der finalen Auswahl sicher. Und zwar vor Beginn des neuen Semesters im September/Oktober. Logisch ist aber auch: Je eher du dich bewirbst, desto schneller bekommst du deine Zusage.

Aber Vorsicht: Bitte überprüfe frühzeitig die Anforderungen für ein Studium in Deutschland. Der Prozess für ein Visum dauert üblicherweise einige Monate, deshalb empfehlen wir dir, deine Bewerbung bereits Anfang Mai zu starten, wenn du im Herbst mit dem Studium beginnen willst.

Als private Hochschule bekommen wir keinen Cent vom Staat. Daher brauchen wir einen finanziellen Beitrag von unseren Studierenden. Gleichzeitig wollen wir sicherstellen, dass wir unser Lernkonzept allen anbieten können, die mit Leidenschaft Software-Entwicklung, Interaction Design oder Product Management studieren möchten und das Zeug dazu haben, echten Digitalen Pioniergeist zu entwickeln. Darum ist es uns so wichtig, ein Finanzierungsmodell anzubieten, dass sich jeder leisten kann.

Unser einkommensabhängiges Späterzahlermodell, das wir mithilfe der Chancen eG anbieten können, ermöglicht jedem ein Studium an der CODE. In diesem Modell gibt es keine Gebühren vor oder während des Studiums. Und auch danach beginnen die Zahlungen erst mit dem ersten Job. Etwa 6,5 Prozent deines Einkommens werden dann für zehn Jahre fällig, aber erst ab einem vernünftigen Gehalt, versteht sich. Solltest du weniger als den Mindestsatz verdienen, zahlst du keinen Cent. Die genauen Zahlen und Fakten findest du im nächsten Absatz.

Eine faire Finanzierung

Wir wollen die besten Studenten – nicht die reichsten. Darum bieten wir ein Finanzierungsmodell, bei dem du erst bezahlen musst, wenn du nach dem Studium Geld verdienst. Und das Beste daran: Deine Zahlungen passen sich deinem Einkommen an. Mit diesem Modell können wir sicherstellen, dass alle bei uns studierenden können, die zu uns passen.

Option 1: Einkommensbasierte Späterzahlung

In diesem Modell zahlst du bis Studienende nichts. Und auch danach werden Zahlungen erst ab einem Bruttoeinkommen von etwa 30.000 Euro fällig. Erreichst du diesen Satz, führst du zehn Jahre lang 6,5% deines Einkommens ab. Verdienst du weniger, zum Beispiel durch ein Sabbatical oder Elternzeit, wird die Zahlung ausgesetzt.

Solltest du dagegen nach deinem Studium in Geld schwimmen, zahlst du nie mehr als das Zweifache eines Studenten mit durchschnittlichem Einkommen. Denn wir wollen uns nicht an dir bereichern. Wir wollen aus der CODE ein tragfähiges Modell für die Zukunft machen. Und mit dem Geld die nächste Studentengeneration unterstützen.

Option 2: Sofortzahlung in monatlichen Raten

Auch das Zahlungsmodell in monatlichen Raten ist so fair wie möglich berechnet. Wir gehen hier von dem gleichen Betrag aus, den ein durchschnittlich verdienender Absolvent mit der einkommensbasierten Späterzahlung bezahlen würde. Genau wie oben rechnen wir mit zehn Jahren und kommen so auf eine abgezinste monatlichen Gebühr von 747 Euro beziehungsweise eine Gesamtsumme von 26.892 Euro über 36 Monate. Uns ist wichtig, dass unsere Studierenden finanziell gleichgestellt sind. Egal, für welches Modell sie sich entscheiden.

Always two there are, no more, no less.Yoda

Daten, Fakten, Zahlen

Wenn du tiefer in das Modell der einkommensabhängigen Späterzahlung einsteigen möchtest, kannst du

  • bei unseren Partnern von der Chancen eG nachlesen, die uns dieses Modell ermöglichen oder
  • in unseren FAQs nachlesen